Banken können Erlebnis – Commerzbank kann hybrides Erlebnis

DER TRENDBEOBACHTER durfte hinter die Kulissen schauen – den „Flagship-Store“ der Commerzbank ganz genau betrachten. Der Redner und Berater durfte sogar kritisch-zickige Fragen stellen.

Aber Mathias Haas hat auch zugehört.

Der Handel kämpft und die Bankenwelt gleich mit, denn wenn Menschen nicht mehr unterscheiden zwischen on- und offline, dann ist Beton vergleichsweise träge. Filialen müssen sich dem neuen Verhalten anpassen und die Commerzbank in Stuttgart wurde ausgewählt. Zwar ist nicht sicher, ob die Mitarbeiter sich dort wirklich glücklich schätzen, aber man darf auch mal zum Glück zwingen – so die Einstellung des Zukunftsexperten. Denn Gewohnheiten müssen überwunden werden und das eigene Leben ist nicht unbedingt „normal“.

Glückwunsch Commerzbank!

Königstrasse 11 in Stuttgart - mit ganz viel Zeitgeist.

Königstrasse 11 in Stuttgart – mit ganz viel Zeitgeist.

Trendbeobachtung sucht Tatsachen und diese können hier gesichtet werden:

Live und in Farbe! Hier und jetzt!

  • Lange Öffnungszeiten zum Beispiel durch die Videokasse.
    Hier bedienen Damen und Herren per Video, ohne dass Sie vor Ort sind.
  • Reibungsloser Übergang vom Selbstbedienungsbereich in die Service-Zone.
  • Kartendruck in Echtzeit, so dass der neue Kontoinhaber 20 Minuten später bereits die Kreditkarte zum Glühen bringen kann.
  • Kostenloser Getränkebereich (mit HIPP-Keksen) für alle Kunden, die auf das persönliche Gespräch warten – und dann durch einen QR-Code verrückterweise auch noch wissen, wie lange!
  • Einführung des Premiumkontos beispielsweise mit „extra Track“ zum Geld abheben.
  • Private Atomsphäre im Beratungsbereich – vergleichbar mit so manchem 5* Hotelzimmer.

Dienstleistungen aktiv zu verkaufen war schon immer eine Herausforderung und jetzt kommen auch noch Menschen zur Welt, die „Banking“ per Bildersuche und im Echtzeitalter erleben. Google hat sie bereits – die Bankenlizenz, Facebook wird es nicht lassen können…

Darauf braucht es Antworten und diese Großbank wirft sich mächtig ins Zeug!

Videokasse - diese Dame sitzt nicht in dieser Filiale. Aber "so what", die Öffnungszeiten sind zwischen 7:30 und 21:30 Uhr!

Videokasse – diese Dame sitzt nicht in dieser Filiale. Aber „so what“, die Öffnungszeiten sind zwischen 7:30 und 21:30 Uhr!

Sicher ist dieser wertige Um- und Ausbau eine große Investition und ganz bestimmt werden die zu erwarteten Kopien günstiger sein müssen. Sicher braucht es noch das ein oder andere Blümlein. Sicher werden „die Learnings“ professionell weitergetragen. Aber ganz sicher braucht es ein Gespür für die Mitarbeiter, die die Videokasse vielleicht als Wettbewerb sehen und solch eine Transparenz schlicht nicht gewöhnt sind.

Aber nochmals: da draußen gibt es neues Verhalten und das verändert jedes System, jedes Unternehmen, jede Filiale und jedes Team – also jeden Mitarbeiter. Trends kommen nicht über Nacht, aber sie gehen eben auch nicht. Die Commerzbank ist auf diesen Quadratmetern Trendsetter und DER TRENDBEOBACHTER hat bereits seinen Antrag geschickt – fürs Premiumkonto.

Und wenn jetzt auch noch „Premium“ drin ist – in der Verpackung… dann wird Mathias Haas sicher berichten!

 

Der Umgang mit Wandel ist ganz unterschiedlich - hier ist er gemütlich.

Der Umgang mit Wandel ist ganz unterschiedlich – hier ist er gemütlich.

 

 

Mathias Haas ist DER TRENDBEOBACHTER, da Trends zu sehen und Megatrends zu identifizieren nur die halbe Miete ist. Schlussendlich muss „die Kraft“ auf die Königstrasse 11 und dieser Schritt ist viel leichter als reden – das benötigt Macher!

 

Mehr zum Sprecher, deutlich mehr zu Trendbeobachtung genauso wie zu den Kontakten und Methoden von Mathias Haas liegen hier bereit – auch per Video 😉

 

www.trendbeobachter.de

www.play-serious.org

 

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen:

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.