Schon wieder urlaubsreif?!

Wie wäre es, von der nächsten Reise ein Stück Zukunft mitzubringen?

Mathias Haas unternimmt TrendReisen in verschiedene Megacities weltweit und lernt an diesen Orten nicht nur innovative Ideen und neue Entwicklungen kennen, sondern auch was es für einen selbst bedeutet, Veränderungen mitzuerleben und Zukunft hautnah zu spüren.

DER TRENDBEOBACHTER mit anderer Perspektive

DER TRENDBEOBACHTER mit anderer Perspektive.

Während viele Menschen im Urlaub einfach nur ausspannen und am Pool liegen wollen, einen guten Krimi in der einen und einen Cocktail in der anderen Hand, haben andere Menschen den Anspruch an ihre Freizeit, etwas erleben zu wollen. Sie möchten an fremden Orten Dinge sehen, die sie nicht vor der eigenen Haustüre haben und die sie noch nicht kennen. Sie möchten sich überraschen lassen und neue Eindrücke sammeln. Denn etwas Neues zu entdecken macht nicht nur Spaß, sondern hilft auch, später im Alltag von dieser Zeit länger zehren zu können. Intensive Erfahrungen an einem unbekannten Ort, positive Erlebnisse im Urlaub bleiben nicht nur lange im Kopf, sondern können auch den Alltag nachhaltig verändern. Denn es geht auch immer darum, wie wir dieses gute Lebensgefühl in unseren eigenen Alltag übertragen und ihn schließlich dadurch verbessern können. Es geht also darum, im Urlaub (auf irgendeine Art) etwas zu lernen. Ob All-Inklusive- Urlauber oder individueller Entdecker – eine Reise lohnt sich nicht nur privat in den Ferien.

Erleben und erweitern – Eine Reise dient der Optimierung.

Diesen Gedanken sollten mehr Firmen in ihre Unternehmensphilosophie einbinden! Als DER TRENDBEOBACHTER – in Abgrenzung zum klassischen Trendforscher – kennt Mathias Haas den großen Wert, den Reisen in andere Länder und Städte dieser Welt haben. Man möchte diese Orte nicht nur kennenlernen, sondern auch dort sehen, was für den eigenen Alltag wichtig sein könnte. Als Zukunftsexperte gehören solche Reisen zu seinem Kompetenz- und Erfahrungsausbau dazu, aber jetzt bietet Mathias Haas Unternehmen und Verbänden die Möglichkeit, eine eigene Reise zu realisieren. Denn die Überzeugung des Redners und Beraters lautet: „Ich kann Zukunftsszenarien präsentieren und die Auswirkungen von Trends und Veränderungen konkret veranschaulichen, aber dies alles ersetzt nicht die Erfahrung, Wandel mit den eigenen Augen zu sehen!“

Die letzte große Reise, die ASIAN MINDSET TOUR, hat gezeigt, wie viel Potential in solchen Erlebnissen steckt!

Das Veranstaltungslogo zur ASIAN MINDSET TOUR.

Das Veranstaltungslogo zur ASIAN MINDSET TOUR.

Wie gehen die Menschen an anderen Orten mit Veränderungen um? Wie verändert sich das eigene Umfeld und wie flexibel bin ich eigentlich?

Sich selbst kalibrieren und all diese Dinge selbst erleben –
das ist das Ziel dieser Unternehmungen.

„TrendReise“ heißen diese, zum Beispiel, viertägigen Lernreisen an unterschiedliche Orte weltweit. Istanbul, Mexico-City, Shanghai? DER TRENDBEOBACHTER geht mit seinen interessierten Begleitern in die Städte, wo Zukunft spürbar wird. Genau dort, wo die Macher der Zukunft leben.

TrendReisen, ein neues Produkt von Mathias Haas und seinem Team.

TrendReisen, ein neues Produkt von Mathias Haas und seinem Team.

Eine Megacity wird dann in vier Tagen zum Schauplatz für zukünftige Prozesse und innovative Projekte.

Eine TrendReise heißt: Input, Transfer, Entspannung.

Während das jeweilige Reiseziel abhängig von Kapazität, Kunde und Branche ausgesucht wird, steht der Ablauf einer TrendReise fest: Morgens geht es um den Input: Treffen mit Persönlichkeiten vor Ort und/oder innovative Projekte und neue Ideen kennenlernen. Mittags steht der Transfer im Vordergrund, das heißt, das Erlebte wird auf die eigene Situationen, die eigenen Marken, Produkte und Geschäftsmodelle – den eigenen Markt – angewandt. Es geht darum zu erkennen, wie diese Informationen zum eigenen Vorteil genutzt werden können. Und schließlich am Abend erfolgt die Entspannung, denn zu jeder guten Reise gehört auch die Zeit, zu genießen und die Erfahrungen überhaupt sacken zu lassen, damit man tatsächlich später im Alltag von vier Tagen maximal profitieren kann:

Persönlich, ideell und wirtschaftlich.

Mathias Haas in Korea

 

DER TRENDBEBOBACHTER Mathias Haas ist Redner und Berater – doch er kann auch Reiseführer sein. Der Zukunftsexperte ist Wandlungshelfer für zukunftsfitte Führungskräfte oder diejenigen, die es werden wollen. In der Konsequenz ist Haas auch immer wieder gerne Reiseführer – mit weit mehr als nur „Insider-Tipps“.

Haas definiert sich nicht als Trendforscher und auch nicht als Zukunftsforscher, denn Organisationen und deren Mitarbeiter müssen täglich und in der Gegenwart prüfen, inwieweit sie das neue Verhalten, das bedeutet, die neuen Trends und Megatrends bedienen! DER TRENDBEOBACHTER schaut ins Hier und Jetzt und nicht nach 2030. Letzteres wäre hoch riskant und suggerierte, dass wir wissen würden, was wirklich in 10 bzw. 20 Jahren passiert… und genau das ist eben nicht trivial.

Zukunft ist zwar komplex – sie ist aber nicht kompliziert!

Megatrends kommen nicht über Nacht, doch sie sind eben auch nicht in Kassel, Hamburg oder Augsburg sichtbar – zumindest nicht alle. DER TRENDBEOBACHTER hilft, globale Ereignisse auf lokale Entwicklungen zu transportieren, ihre jeweilige Auswirkung aufzuzeigen und damit den Blick aus dem heimischen Fenster als Blick in die Zukunft zu gestalten.

www.trendbeobachter.de

www.play-serious.org

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen:

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.