Zukunftsbegleitung: Thesen für danach… 10-12

Zukunft hat Antworten! Viel Freude beim Lesen von Teil 4 unserer „Thesen für danach“:

10. Virtuelle Geschäftsmodelle sind der Standard. Natürlich gibt es im Produktbereich weiterhin den Bedarf einer Brezel, aber alle anderen Bereiche müssen virtuell lieferfähig sein. Oder anders formuliert: „Any industry that depends on close human contact would be at risk“ (NYT, 14.07.2020).

11. Der weitere Ausbau von Automatisierung verändert Arbeitsplätze. Speziell im Handel, Lagerhäusern und der Gesundheitsbranche. So wird zum Beispiel aus einem Pfleger ein Gesundheitstechniker.

12. Traumatisierte Organisationen, Teams und Menschen können nicht einfach so Neustarts auf „iPhone-Level“ produzieren. Ein expliziter Weg ist die Arbeit mit Gamification. Der „Flow“ und die „Leichtigkeit“ sind die Grundlage für Erfolg!

Mathias Haas ist Deutschlands bekanntester TRENDBEOBACHTER (BUSINESS INSIDER) und hat sich mit seinem Pragmatismus sein eigenes Segment aufgebaut. Ja, es gibt aktuell viel Ungewissheit und viel Überforderung. Genau hier setzt der Zukunftsforscher der anderen Art an: er bietet Orientierung. Ganz konkret. Lassen Sie sich von den Thesen inspirieren und Ihre eigenen Zukunftsfitness hinterfragen. Bei getriggertem Handlungsbedarf finden Sie mehr Impuls unter www.trendbeobachter.de – und mehr Transfer auch zum Thema Agilität und Home Office unter www-play-serious.org

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen:

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.